Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nations League

Starke Österreicher unterliegen Dänemark

FUSSBALL-NATIONS-LEAGUE: OeSTERREICH - DAeNEMARK
APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Österreich hat nach dem 3:0 gegen Kroatien das zweite Spiel unter dem neuen Teamchef Ralf Rangnick gegen Dänemark verloren. Warum die Richtung dennoch stimmt.

Das ÖFB-Team unterlag in Wien mit 1:2. Die Tore erzielten Schlager (67.) bzw. Höjbjerg (28.) und Stryger Larsen (84.). Die heimische Auswahl zeigte gegen den EM-Halbfinalisten, der wenige Tage zuvor auch Weltmeister Frankreich auswärts mit 2:1 bezwungen hatte, eine starke Leistung und hätte sich einen Punktgewinn verdient gehabt. Das Spiel begann aufgrund eines Stromausfalls mit 90-minütiger Verspätung.  

Ralf Rangnick hat es geschafft, mit nur einem Spiel, mehreren konkreten Ansagen und seiner Idee von Fußball eine Trendumkehr im österreichischen Fußball zu erwirken. Als der Mannschaftsbus knapp eineinhalb Stunden vor dem geplanten Anpfiff das Happel-Stadion erreichte, wurden Spieler beim Aussteigen aus diesem bejubelt. Szenen, die es rund um das Nationalteam schon lange nicht mehr gegeben hat. Konktret zuletzt während der EM 2021, als die Mannschaft das Achtelfinale erreicht hatte. Es herrschte eine positive Grundstimmung vor diesem zweiten Spiel in der Nations League, in der mit Kroatien, Dänemark und Frankreich (Heimspiel am Freitag) ausnahmslos Schwergewichte des europäischen Fußballs auf Österreich warten.