Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Es gibt Räume, die einladen, und Räume, die ausladen.
Premium
Spectrum

Wie wir wieder zu Nachbarn werden

Dass wir unser Zuhause zwar digital mit der ganzen Welt vernetzen, gegen die unmittelbare Umgebung aber abschotten, ist ein historisch neues Phänomen. In unseren vereinzelten Wohnwelten brauchen wir einander nicht mehr. Aufruf zur – stadtplanerischen – Umkehr.

Ich war zehn Jahre alt, mein Bruder sieben, als wir an einem Hochsommernachmittag mit ein paar Nachbarbuben im elterlichen Garten Ball spielten. Wir hatten Badehosen an, um in der Hitze jederzeit in ein kleines Wasserbecken tauchen zu können. Wie beiläufig trat eine Nachbarin an den Zaun und sagte leise – gerade noch laut genug, dass meine Eltern es hören konnten: „Immer muss man diese nackten Leiber sehen.“ Mein Vater ließ das unkommentiert. Wenige Tage später pflanzte er entlang der Grundstücksgrenze eine Thujenhecke. Bis heute bildet sie eine drei Meter hohe, blickdichte „Mauer“.

Erbittert sind Nachbarschaftsfehden oft auf dem Land. Zuweilen befinden sich ganze Sippschaften in Geiselhaft eines Einzelnen. Manche Konflikte vererben sich über Generationen, ohne dass sich jemand an den Auslöser erinnern könnte. Ein Freund weiß von einem Bauern, der ein Fernrohr installiert hat, um den 200 Meter entfernten Nachbarn zu kontrollieren. Wenn dieser beim Brennholzschlichten den Grenzverlauf um ganze zehn Zentimeter überschreitet, wird ihm die Polizei ins Haus geschickt.

Es gibt natürlich auch ganz andere Geschichten: Fest eingeschrieben sind mir die lauen Abende während der Sommerfrische, als meine Großeltern auf der Hausbank vor der die Tageswärme zurückstrahlenden Südfassade mit dem Marillenspalier saßen. Nachbarn gesellten sich am Zaun dazu, nicht selten wurde die Grenze mit einem Kuchen oder einem Korb voll Obst überstiegen. Dann hieß es auf der Hausbank zusammenrücken. Bald wurden in der Runde Trinkgläser gereicht und die Ereignisse der Woche ausgewertet. Als in den Häusern die Fernseher Einzug hielten, brach diese Feierabendkultur abrupt ab.