Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Regenbogenparade Wien 2022
Premium
Pride Parade

Queeres Wien: "Stimmung aufgeheizt wie lange nicht"

Am Samstag fand mit der Regenbogenparade der Höhepunkt der Vienna Pride statt. Im Vorfeld war so viel Gegenwind zu spüren, wie lange nicht, heißt es aus der Community. Über die Störaktion bei der Lesung einer Drag Queen, wie sicher Wien für LGBTIQ-Personen ist und die Herausforderung Händchenhalten.

Laute Beats sind schon von weitem zu hören, der Wiener Ring ist in Regenbogenfarben getaucht. Trotz der heißen Temperaturen haben sich einige in bunte Flaggen gehüllt, andere sind in aufwendigen Outfits gekommen – ein Mann trägt gar ein Weihnachtsmannkostüm. „Ich habe das Outfit gewählt, weil man sein kann, wer man will“, sagt er. „Leider ist das oft noch Wunschdenken, deshalb sind wir heute alle hier.“

Unter einer großen Regenbogen-Skulptur steht auch Katharina Kacerovsky-Strobl und blickt in die Menge. Seit 2013 ist sie Organisatorin der Vienna Pride, am Samstag fand die Regenbogenparade das erste Mal seit Beginn der Pandemie wieder in voller Größe statt. „Durch Corona mussten wir leider unsere Sichtbarkeit zwei Jahre lang extrem reduzieren“, sagt sie.