Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Queeres Wien

Museum bis Party: Wo Wien Vielfalt feiert

REUTERS
  • Drucken

Die LGBTIQ-Szene hat sich in Kunst und Kultur etabliert – heuer eröffnete das erste queere Museum.

Seit den 1980ern gibt es das Schwule Museum in Berlin, in New York hat sich das Leslie-Lohman-Museum auf Kunst aus der LGBTIQ-Szene spezialisiert. „Beim Blick ins Ausland haben wir uns gedacht: Es ist doch ewig schad', dass Wien so etwas nicht hat“, sagt Florian Aschka.

Aschka ist Teil jenes Kollektivs, das Anfang des Jahres das Queer Museum Vienna gegründet hat. „Das Museum ist aus dem Wunsch heraus entstanden, das ganze Jahr über Angebot für queere Kultur, Kunst und Kulturgeschichte zu haben.“ Noch bis August hat es seinen Standort im Volkskundemuseum in der Laudongasse, dann muss das Kollektiv Queer Museum Vienna neue Räumlichkeiten finden. „Die Zukunft ist also noch ungewiss.“