Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Hintergrund

Formel 1: Freie Fahrt für Max Verstappen

Max Verstappen baute die F-1-WM-Führung aus.
Max Verstappen baute die F-1-WM-Führung aus.GEPA pictures
  • Drucken

RB-Racing fuhr in Baku einen Doppelsieg ein, Max Verstappen baute die F-1-WM-Führung aus. Beide Ferraris schieden früh aus und beide Mercedes hatten erneut keine Siegchance. Toto Wolff: „Tut mir leid!“

Baku. 25. Sieg, 150 Punkte auf dem WM-Konto und aktuell Führender in der Fahrer-WM: Es läuft weiter für Titelverteidiger Max Verstappen in dieser Formel-1-Saison. Am Sonntag gewann der Niederländer vor seinem RB-Teamkollegen Sergio Pérez aus Mexiko und dem britischen Mercedes-Piloten George Russell den Großen Preis von Aserbaidschan. In Baku führte kein Weg an der Übermacht des Titelverteidigers vorbei. Zu stark der Fahrer, zu konstant die Leistung – und auffallend: viel zu schwach die Konkurrenz.

Für Ferrari setzte sich die Pannenserie nahtlos fort. Charles Leclerc machte vor Hälfte der Renndistanz in Baku ein Motorschaden einen Strich durch die Rechnung. Carlos Sainz schied wegen eines mechanischen Problems aus. Mercedes führte zwar seine beiden Rennwagen auf die Plätze drei (George Russell) und vier (Lewis Hamilton), musste aber akzeptieren, keinen Funken einer Siegchance gehabt zu haben.

Fahrer-WM