Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Am Herd

Der Süden oder die Kunst, Klotüren zu verriegeln

Warum der Süden es besser hat: Weil er weiß, dass es einfacher auch geht – das beginnt mit den Toiletten und endet bei den Katzen.

Es ist ja egal, wohin genau man fährt Richtung Süden. Oder mit welchem Verkehrsmittel. Egal, ob auf der Raststation unterhalb von Florenz, im ersten Lokal in der Nähe des Bahnhofs Santa Lucia oder nach der Landung auf dem Flughafen auf der griechischen Insel, man geht aufs Klo und findet dort – einen Riegel. Oder einen Haken. Jedes Mal, wenn ich einen Riegel oder einen Haken sehe, atme ich auf, weil es so einfach ist. So logisch. Da braucht es keine Schlösser und Klinken, die man möglicherweise in der Hand hat und dann ist man eingesperrt. Da braucht es auch kein Besetzt-Zeichen, und ich muss nicht noch einmal ausprobieren, ob die Tür auch wirklich zu ist: Der Haken ist eingehakt, der Riegel vorgeschoben, so ist es und das sieht ein jeder, da ist keine versteckte Mechanik am Werk.