Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Alexander Stepanek-Voglhuber, Leiter der Baumschule Mauerbach, inmitten der (derzeit noch) XS-Bäume, die eines Tages zu XL-Bäumen werden.
Premium
Baumschule

Wo die X-large-Bäume wachsen

Die Stadt Wien setzt mehr denn je auf große Bäume – die gar nicht so leicht zu bekommen sind. In der Baumschule der Stadt wachsen heute die XL-Bäume von (über-)morgen.

In Botaniker- und Gärtnerkreisen war (und ist) der Begriff an sich überhaupt nicht gebräuchlich. Vielmehr hat ihn sich irgendjemand bei der Stadt Wien zu Marketingzwecken ausgedacht: Den XL-Baum.

So gut wie jede Neugestaltung von Straßen und Plätzen, die von der Stadt vermarktet werden will, ob nun mitten in der Innenstadt am Neuen Markt oder draußen in der Seestadt Aspern, bekommt als Begrünungs- und Klimaschutzmaßnahme heute sogenannte XL-Bäume: Großkronige Bäume also, die unübersehbar und sofort für Schatten und Abkühlung sorgen. Anders als früher, als frisch eröffnete Begegnungszonen nur mit eher zarten (und durchaus hämisch kommentierten) Bäumchen begrünt wurden.