Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Preise

Der Westen schmiedet ein Kartell der Ölkäufer

Eine Preisobergrenze soll die Erdöl-Produzenten animieren, mehr Öl aus der Erde zu holen.
Eine Preisobergrenze soll die Erdöl-Produzenten animieren, mehr Öl aus der Erde zu holen.AFP via Getty Images
  • Drucken

Der Boykott alleine reicht nicht. Amerika, Japan und Europa verhandeln über eine Preisobergrenze für russisches Öl. Das soll Moskaus Profite schmälern und den Ölpreis drücken.

Wien. Die hohen Ölpreise treiben nicht nur die Verbraucher zur Verzweiflung, auch viele Politiker wissen nicht mehr, wohin mit ihren Emotionen: „Exxon hat heuer mehr Geld verdient als Gott“, wetterte der US-Präsident Joe Biden vor wenigen Tagen. Gestern rückte seine Finanzministerin Janet Yellen aus, um – rechtzeitig vor dem Treffen der G7-Nationen am Wochenende – eine mögliche Lösung auf den Tisch zu legen: Die USA verhandelten mit ihren westlichen Verbündeten über eine mögliche Preisobergrenze für russisches Erdöl, ließ sie am Rande eines Staatsbesuchs in Kanada wissen.

Schon heute haben die USA, Großbritannien und die EU zumindest einen teilweisen Boykott russischer Ölimporte beschlossen, damit aber nicht die erwünschte Wirkung erzielt. Dank der stark gestiegenen Ölpreise konnte Moskau in den ersten hundert Tagen des Krieges trotz geringerer Exporte 932 Milliarden Euro mit der Ausfuhr von Öl und Gas einnehmen. Gleichzeitig dämpfen die westlichen Sanktionen aber das globale Angebot und treiben die Preise so noch weiter in die Höhe.

„Wir zahlen nicht jeden Preis“

Das stört nicht nur die USA. Europa schickt Italiens Premier Mario Draghi als Scharfmacher ins Rennen. „Wir sind unzufrieden damit, wie die Dinge funktionieren“, erklärte der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank vor zwei Wochen anlässlich eines Amerikabesuchs. „Die Preise stehen in keinem Zusammenhang mit Angebot und Nachfrage“. Das erklärte Ziel sei es daher, ein „Kartell der Ölkäufer“ zu schaffen. Nun scheint der Zeitpunkt gekommen, um diese Idee umzusetzen.