Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

HA HA HA

Gucci und Harry Styles machen gemeinsam Mode

Androgyn, jugendlich, verspielt. So die Teile der HA HA HA Kollektion.
Androgyn, jugendlich, verspielt. So die Teile der HA HA HA Kollektion.Simon171
  • Drucken

Glamourös, exzentrisch und androgyn. Das kann die neue Modelinie Gucci HA HA HA, die in Zusammenarbeit mit Popstar Harry Styles entstanden ist.

Pop- und mittlerweile auch Stilikone Harry Styles versucht sich erneut außerhalb der Musik. Nachdem im November seine Unisex-Kosmetiklinie „Pleasing“ startete, versucht er sich nun auch in der Modebranche. Am Montag kündigte das Modehaus Gucci gemeinsam mit Styles eine 25-teilige Kollektion an, die ab Oktober erhältlich sein wird.

Gänzlich neu ist die Zusammenarbeit mit Kreativdirektor Alessandro Michele nicht - seit Jahren trägt Styles bevorzugt Gucci und überzeugte nicht nur einmal mit androgynen Glam-Rock-Outfits, zuletzt etwa in einem Glitzer-Jumpsuit, natürlich von Gucci, bei seinem Coachella-Auftritt. Unvergessen auch, dass Styles im Dezember 2020 als erster Mann das Cover der amerikanischen „Vogue“ zierte, auch hier in einem Spitzenkleid von Gucci.

 

70er-Glam auf androgyn

Auch die am Montag in einem Mailänder Vintagestore vorgestellte HA HA HA Kollektion, eine Kombination aus den Anfangsbuchstaben der beiden Männer, aber auch die Verschriftlichung des lachenden Emojis, gibt sich androgyn. Als Inspiration dienten dabei eindeutig die 1970er-Jahre: Glencheck-Mäntel, Sportsakkos, Halstücher und unverzichtbar bei einem solchen Ensemble - eine Guccitasche mit Bambushenkel gab es zu sehen. „Wir haben uns viele Bilder von exzentrischen Persönlichkeiten aus dieser Zeit geschickt“, so Michele bei der Präsentation. Der rege stattfindende Austausch der beiden auf Whatsapp über Modevorbilder und Ideen sei quasi die Vorlage für die Kollektion geworden. Styles, der gerade mit seinem Album „Harry's House“ auf Tournee ist, fehlte bei der Präsentation übrigens.

Retro mit Lederjacke und Mascherl.
Retro mit Lederjacke und Mascherl.Simon171

Die Zusammenarbeit des Modehauses mit Styles ist dabei nur ein weiterer logischer Schritt in der Ausrichtung des Unternehmens, den wachsenden Markt junger Millennials und der Gen Z weiter für sich zu beanspruchen. Unter Michele ist es dem Haus gelungen, zu einer fixen Referenz in Jugendkultur und Hiphop zu werden. Erst in den letzten Wochen zog die gemeinsame Kollektion von Gucci und der Sportmarke Adidas die Aufmerksamkeit vieler dieser potenziellen Kundinnen und Kunden auf sich.

 

In diese Kerbe schlagen wohl auch die spielerischen Details der Kollektion. Motive wie Kirschen, Bananen, Schafe oder ein Teddybär zieren etwa einen Anzug oder Pyjamas der Kollektion. Dahinter stehe die Idee, „dass Mode einem das Gefühl gibt, für immer jung zu sein.“ 

Pyjama mit Teddybear, kombiniert mit Strickweste.
Pyjama mit Teddybear, kombiniert mit Strickweste.Simon171

(chrima)