Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kleidertausch auf digitalem Wege, das macht die App "Uptradet" möglich.
Premium
Serie: Natur-Talente

Uptraded: Kleidertausch wie auf Tinder

Dem Phänomen Fast Fashion ein Ende zu setzen, das versucht, wie bereits viele andere, das Tiroler Start-up Uptraded mit einer App zum Tauschen von Kleidung: Tinder für Mode.

Mode aus zweiter Hand hat viele Vorteile: Sie ist günstiger, nachhaltiger, die Lebensdauer einzelner Produkte wird verlängert, ihre CO2-Bilanz dadurch minimiert. Ein Rezept, auf das auch das Tiroler Start-up Uptraded setzt. Es will mit einer neuen App dem nicht wirklich neuen Konzept des Kleidertausches eine digitale Plattform bieten.

Das Konzept hinter der App ist schnell erklärt. Wie auch bei anderen Plattformen können ungeliebte Kleidungsstücke mit Foto und Beschreibung hochgeladen werden. Danach werden einem Kleidungsstücke anderer Benutzerinnen und Benutzer angezeigt, man „swiped“, also wischt T-Shirts und Hosen nach links oder rechts, je nach Gefallen. Wie bei Tinder eben. Treffen zwei Tauschwillige aufeinander, handelt es sich auf Uptraded nicht um ein „Match“, sondern einen „Fit“. Auf Basis dieses unverbindlichen „Fits“ können die Userinnen und User via Chatfunktion untereinander ins Gespräch kommen, und die Details des Tauschgeschäftes besprechen.