Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Green Jobs

Green Jobs enorm gefragt

Das erste Klimaschutz-Ausbildungszentrum Europas
Das erste Klimaschutz-Ausbildungszentrum EuropasMarkom
  • Drucken

In Niederösterreich entsteht das erste Klimaschutz-Ausbildungszentrum Europas. Die Nachfrage in der Umwelttechnik ist hoch, Arbeitgeber müssen an ihrer Attraktivität arbeiten.

Vor knapp zwei Jahren hatte man noch darüber diskutiert, ob die Bemühungen, Klimaneutralität zu erreichen, Arbeitsplätze kosten oder bringen werden. „Der Übergang zu einer neuen, emissionsärmeren Wirtschaftsweise bis 2030 hat in Summe kaum Auswirkungen auf das Beschäftigungsniveau“, analysierte die Osnabrücker Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung. Die Studienautoren gingen damals von einem Gesamtbeschäftigungsplus von 0,3 Prozent und einem „Shift zwischen den Branchen“ hin zu Ökologie, Umweltschutz und Energiewirtschaft aus.

Dieser drückt sich etwa in einer gewachsenen Nachfrage nach Arbeitskräften für Energie- und Umwelttechnik aus. Das Arbeitsmarktservice (AMS) Niederösterreich registrierte für das größte Bundesland Österreichs von April 2019 bis April 2022 zwar um 19 Prozent weniger Jobsuchende in diesen Sparten, dafür aber um 109 Prozent mehr offene Stellen.

400 Absolventen pro Jahr erwartet

Dem wollen nun AMS und Berufsförderungsinstitut begegnen und das, wie sie es nennen, erste Klimaschutz-Ausbildungszentrum in Europa errichten. 6,4 Millionen Euro sollen in den Um- und Ausbau des Beruflichen Bildungszentrums (BBZ) in Sigmundsherberg im Bezirk Horn investiert werden. Ab Herbst 2023 sollen 250 Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen.