Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Corona

Wie sich die ÖVP intern an der Impfpflicht aufreibt

Klubchef August Wöginger am Donnerstag im Nationalrat.
Klubchef August Wöginger am Donnerstag im Nationalrat.(c) APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Klub und Kabinette waren in das Aus der Impfpflicht nicht eingeweiht. Das Team um Nehammer horte Infos, heißt es.

Wien. Als Schuldige wird einmal mehr die Generalsekretärin genannt. Doch auch der Parteichef bzw. dessen Büro kommt nicht gut weg. „Unter einem Sebastian hätte es so etwas nicht gegeben“, sagt eine ranghohe Mitarbeiterin im Bundeskanzleramt. Gemeint ist die fehlende interne Kommunikation vor dem abrupten Komplett-Aus der Impfpflicht, das am Donnerstag überraschend im Nationalrat eingebracht wurde.

Im ÖVP-Klub kam es deshalb am Donnerstag zu emotionalen Szenen. Die Abgeordneten entluden ihren Frust, vorab nicht informiert worden zu sein, auf Klubchef August Wöginger. Dieser soll die Verantwortung wiederum auf die Parteizentrale geschoben haben, wie ÖVP-Funktionäre berichten.