Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Philosoph Anders Indset: „Wir sind die genialsten Problemlöser“

„Gesundheit ist die nächste Volkskrankheit“, sagt Anders Indset.
„Gesundheit ist die nächste Volkskrankheit“, sagt Anders Indset.Die Presse /Clemens Fabry
  • Drucken

Philosoph Anders Indset rät Konzernen, Philosophen zu Vorständen zu machen. Die Gesellschaft brauche ein Grundvertrauen in die Zukunft.

Die Presse: Gibt es ein philosophisches Werk, das Führungskräfte lesen sollten?

Anders Indset: Das ist eine absolute Frage, aber es gibt keine absoluten Antworten. Also auch nicht das eine Buch. Besser wäre es, wenn Unternehmen einen Philosophen oder anderen Geisteswissenschaftler in die Vorstandsetage holen, um praktische Philosophie zum Teil der Unternehmenskultur zu machen. Es geht darum, Annahmen, Haltungen, Denkschlüsse zu hinterfragen.

Nehmen wir zu viele Dinge unhinterfragt hin?

Einer der größten Irrtümer ist zu glauben, dass es die eine Wahrheit überhaupt geben kann. Entscheidend ist, wie wir auf diese Offenheit reagieren. Die Welt ist unheimlich komplex, und das überfordert uns. Wir glauben an eine Wissensgesellschaft und wollen absolute Antworten auf komplexe Fragen, also absolutes Wissen. Aber was wir brauchen, ist eine Gesellschaft des Verstandes. Die Motivation muss sein, eine bessere Erklärung für die komplexen Fragen unserer Zeit zu finden, nicht die endgültige Erklärung. Komplexität und Geschwindigkeit unserer Zeit bringen Menschen dazu, gänzlich zu Wissensidioten zu werden. Und dann tun wir Meinungen kund, die auf Tweets oder dubiosen Headlines beruhen.