Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
G7-Gipfel

Die Weltelite, zu Gast bei Olaf Scholz

Die Polizei sprach von rund 4000 Demonstranten in München.
Die Polizei sprach von rund 4000 Demonstranten in München.APA/dpa/Philipp von Ditfurth
  • Drucken

Vor dem Nato- und nach dem EU-Gipfel treffen sich die G7-Staaten. In Bayern wird es viel um Russland gehen – doch nicht alle Gäste sind sich einig.

Wenn die Weltspitze nach Bayern kommt, herrscht Ausnahmezustand. Noch bevor ein ausländisches Staatsoberhaupt den Boden betreten konnte, brannten bereits die ersten Polizeiautos. Acht Mannschaftswagen loderten in der Nacht auf Mittwoch, sie waren vor einem Hotel geparkt, in dem Einsatzkräfte untergebracht waren.

Am Sonntag beginnt das Gipfeltreffen der Gruppe der sieben, die unter dem Kürzel G7 bekannt ist. Bereits am Tag zuvor landete die Air Force One des US-Präsidenten auf dem Münchner Flughafen. Neben Joe Biden reisen Boris Johnson, Emmanuel Macron, Mario Draghi, Justin Trudeau und der japanische Premier, Fumio Kishida, an. Getagt wird dann im etwas entlegenen Luxushotel Schloss Elmau. Wie vor sieben Jahren, als Deutschland zum letzten Mal die G7-Präsidentschaft innehatte. Damals regierte noch Angela Merkel (CDU). Die Bilder, wie sie mit dem damaligen US-Präsidenten, Barack Obama, auf einer Holzbank vor wolkenverhangener Bergkulisse nicht näher Bekanntes besprach, gingen um die Welt.