Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Transfer

Tauziehen im Millionenpoker um Robert Lewandowski

UEFA Nations League - Group D - Poland v Belgium
REUTERS
  • Drucken

40 Mio. Ablösesumme plus fünf Mio Bonuszahlungen soll der FC Barcelona bieten, der seinerseits 65 Mio. € einnehmen wird für den Verkauf von Frenkie de Jong. Lässt der FC Bayern jetzt Robert Lewandowski ziehen?

Der FC Barcelona hat sein Angebot für Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski übereinstimmenden Medienberichten zufolge noch einmal erhöht. Die "Bild" meldete am Mittwoch, der spanische Top-Club biete nun 40 Millionen Euro Ablöse und fünf Millionen Euro Bonuszahlungen für den polnischen Fußball-Nationalspieler. Nach Informationen des Online-Portals Sport1 soll das Angebot der Katalanen am Mittwoch beim deutschen Rekordmeister eingehen.

Die spanische Zeitung "Sport" berichtete, dass es sich dabei um das finale Angebot von Barça für den 33-jährigen Torjäger handle. Der Club will die Verhandlungen mit den Münchnern demnach zeitnah vorantreiben und hofft auf eine Einigung im Juli. Laut Medienberichten soll Barcelonas Mittelfeldspieler Frenkie de Jong für rund 65 Millionen Euro zu Manchester United wechseln und damit die finanziellen Handlungsmöglichkeiten des Vereins deutlich erhöhen.

Lewandowskis Vertrag bei den Münchnern läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Der Stürmer hatte mehrmals erklärt, den deutschen Meister noch in diesem Jahr verlassen zu wollen. Die Clubverantwortlichen um Vorstandschef Oliver Kahn lehnten einen Transfer bisher kategorisch ab.