Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ÖVP: Steuer auf Immobilienkauf streichen

PK OeVP TAG DER ENTSCHEIDUNG FUeR DIE SPOe: SACHSLEHNER
APA/HANS PUNZ
  • Drucken

Die Grunderwerbsteuer soll teilweise fallen.

Während die Grünen ebenso wie die SPÖ Steuern auf Vermögen und Erbschaften einführen will, plädiert die ÖVP jetzt für den gegenteiligen Weg: Eine der existierenden vermögensbezogenen Steuern, nämlich die Grunderwerbsteuer, soll in bestimmten Fällen abgeschafft werden: Konkret sollen jene, die ihr erstes Eigenheim erwerben, die Steuer in der Höhe von 3,5 Prozent des Kaufpreises nicht mehr berappen müssen. Auch die Gebühren für die Eintragung ins Grundbuch sollen entfallen.

ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner begründet ihren Vorstoß damit, dass man leistbares Eigentum für junge Menschen ermöglichen wolle. Mit dieser Forderung ist die ÖVP auch in den Wahlkampf gegangen, ins Regierungsprogramm ist die Streichung der Steuer nicht aufgenommen worden, dort heißt es lediglich, dass man die Eigentumsbildung fördern wolle.

(maf)


[SM130]