Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Burg Gars: Das "Opernhaus des Waldviertels".
Premium
Überblick

Sommertheater-Tipps: Von „Der Kaiserin“ bis zur „Frau Schnaps“

In privaten Gärten und feudalen Burghöfen, vor Ruinen oder in Wald und Wiesen: Wo Sie diesen Sommer die feinsten, aber auch geheimsten Freiluft-Theater erleben können.

Oper und Operette

Gars am Kamp. Die Ruine eines einstigen Babenberger-Sitzes wird seit 1990 bespielt und hat sich unter Dirigent Johannes Wildner als „Opernhaus des Waldviertels“ mit Freilichtaufführungen ohne Verstärkung neu erfunden. Dieses Mal gibt Ljubica Vraneš Bizets „Carmen“ in der Regie von Dominik Wilgenbus. (wawe)
Von 14. 7. bis 6. 8.

Kunst am Nussberg. Der private Garten der Pianistin Anika Vavic, ein akustisch wunderbarer früherer Weinberg, verwandelt sich in ein Natur- und Kunstparadies. Im Juli u. a. mit Chris Pichler als Beethovens Haushälterin „Frau Schnaps“, die Hausherrin spielt Brahms und Beethoven. Im September erzählt Boris Eder für Kinder vom „Wolf“. (wawe)
5. und 9. 7.; 11., 12. und 18. 9.