Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Samsung verkauft eine Million Galaxy Tabs

A model shows NT DoCoMps smart phones, Galaxy S, left, and Galaxy Tab, made by South Korean electrons smart phones, Galaxy S, left, and Galaxy Tab, made by South Korean electron
(c) AP (Shizuo Kambayashi)
  • Drucken

Die Verkäufe laufen besser als erwartet. Samsung hat seine Verkaufsprognosen nach oben revidiert. Für 2011 soll eine Variante mit 10-Zoll-Display geplant sein.

Zwei Monate auf dem Markt, eine Million Stück weltweit verkauft. So lässts sich die Geschichte von Samsungs Galaxy Tab zusammenfassen. Das Tablet, das als erster ernstzunehmender Rivale zu Apples iPad gilt, profitiert vom Weihnachtsgeschäft, insbesondere in den USA. Im Gegensatz zum Apple-Tablet setzt das Galaxy Tab auf Googls Android-Betriebssystem und einen kleineren Touchscreen. Während das iPad, von dem Apple mehr als vier Millionen absetzen konnte, 9,7 Zoll im 4:3-Format bietet, sind es beim Galaxy Tab nur 7 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 16:9.

10-Zoll-Modell im Kommen

Noch wird das Gerät dem iPad nur bedingt gefährlich. Samsung hat aber bereits seine Verkaufsprognosen auf 1,5 Millionen Stück bis Jahresende erweitert. Wie der koreanische Nachrichtendienst Chosunilbo berichtet, soll im ersten Halbjahr 2011 bereits eine Variante mit 10-Zoll-Display erscheinen. Derzeit ist das Galaxy Tab in 64 Ländern erhältlich. Neben dem Verkauf als freies Gerät, bieten viele Mobilfunker, auch hierzulande, es als mit einem zweijährigen Vertrag gestützte Variante an. Dadurch reduziert sich der Preis von rund 700 Euro für die Erstanschaffung deutlich.

(Red.)