Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

70 Milliarden Dollar

Britische Behörde prüft Activision-Übernahme durch Microsoft

Die britischen Wettbewerbshüter nehmen die milliardenschwere Übernahme des US-Computer- und Videospiel-Konzerns durch Microsoft unter die Lupe.

Die britischen Wettbewerbshüter nehmen die 70-Milliarden-Dollar-Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft unter die Lupe. Die Competition and Markets Authority (CMA) teilte am Mittwoch mit, nun bis zum 1. September Zeit zu haben, um eine Entscheidung darüber zu treffen, ob der Deal über die Bühne gehen kann. Die Phase-1-Untersuchung durch die CMA wird entweder zur Freigabe des Deals führen oder in eine eingehendere Phase-2-Untersuchung übergehen.

Im Rahmen des größten Deals der Spielebranche in der Geschichte gab Microsoft im Jänner bekannt, für insgesamt 68,7 Milliarden Dollar (66,76 Mrd. Euro) Activision Blizzard mit Computerspiele-Hits wie "Call of Duty" und "Candy Crush" übernehmen zu wollen.

(APA)