Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

„Forbes“-Liste

Rihanna ist jüngste Selfmade-Milliardärin der USA

Rihanna ist die einzige "Selfmade"-Milliardärin unter 40.
Rihanna ist die einzige "Selfmade"-Milliardärin unter 40.(c) Getty Images (Theo Wargo)
  • Drucken

Die Sängerin hat es als Jüngste auf die Liste der reichsten „Selfmade“-Frauen in den USA geschafft. Ein Großteil ihres Vermögens stammt dabei nicht aus dem Musikbusiness.

Wie jedes Jahr hat das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ die reichsten Menschen der Vereinigten Staaten ausfindig gemacht und sie nach Vermögen einrangiert. Auf der Liste der reichsten „Selfmade“-Frauen, also jene, die sich das viele Geld vermeintlich selbst erarbeitet haben, belegt Rihanna Platz 21. Der Titel „Selfmade“ grenzt Frauen wie sie von Erbinnen wie Paris Hilton oder Maria Shriver, der ehemaligen Frau von Arnold Schwarzenegger ab.

Rihannas aktuelles Netto-Vermögen beträgt 1,4 Milliarden US-Dollar, etwa 1,36 Millarden Euro. Damit liegt sie hinter der Talkshow-Ikone Oprah Winfrey (auf Platz zehn) sowie der Unternehmerin und Influencerin Kim Kardashian (auf Platz 16). Die Sängerin ist allerdings die einzige Frau unter 40 Jahren, die es auf die Liste geschafft hat. Zudem ist sie die erste Milliardärin ihrer Heimat Barbados.

Hinter dem Vermögen stecken nicht lediglich ihre Hits, wie etwa „Umbrella“ und „We found love“. Die 34-Jährige ist auch in der in Beauty und Mode vertreten, als Miteigentümerin der Marke Fenty, die zur Hälfte dem Luxuskonzern LVHM gehört, und dem Dessous-Label Savage x Fenty. Derzeit soll die Sängerin, Unternehmerin und frisch gewordene Mutter aber wieder an neuer Musik arbeiten, munkelt man innerhalb der Szene. Ihr Netto-Vermögen könnte also bald weiter steigen.

Reich und reicher

Die reichste „Selfmade“-Frau der USA ist in Europa wohl weniger Menschen ein Begriff. Diane Hendricks ist die Leiterin eines US-Großhandels für Dächer, Verkleidungen und Fenster. „Forbes“ zufolge besitzt die 75-Jährige ein Vermögen von mehr als 11 Milliarden US-Dollar, etwa 10,9 Euro.

Es sind aber immer noch Männer, die das ganz große Vermögen horten. Zum Vergleich: Amazon-Gründer Jeff Bezos, der vom Magazin ebenfalls als „Selfmade“ eingeordnet wird, verfügt über 190 Milliarden US-Dollar, etwa 186 Milliarden Euro. Damit liegt er auf Platz zwei der reichsten Menschen weltweit hinter Tesla-Gründer Elon Musk.

(evdin)