Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Manuela Raidl-Zeller
Premium
Porträt

„Müssen nicht permanent wachsen“

Mutig zu sein liegt für sie in der Natur der Sache. „Wir machen keine Experimente, aber wir probieren laufend Neues aus“, sagt Sonnentor-Geschäftsführerin Manuela Raidl-Zeller.

Den Sinn statt den Gewinn maximieren. Das klingt im ersten Moment vielleicht ein bisschen nach Poesiealbum. Wer Manuela Raidl-Zeller zuhört, versteht rasch, dass dahinter eine wirtschaftlich tragfähige Denkweise steckt: „Bewusst auf die Dinge schauen und hinterfragen: Was tut dem Gemeinwohl, dem Unternehmen, den Mitarbeitenden, mir gut?“, sagt die Geschäftsführerin von Sonnentor. Das 1988 vom Waldviertler Johannes Gutmann gegründete Unternehmen ist auf Produktion und Verkauf von Bio-Gewürzen, -Kräutern und -Tees spezialisiert.

Hinschauen also und dann schnell entscheiden, wenn es notwendig ist. Etwa als sich vor ein paar Jahren der Kurkuma-Trend ankündigte und man die Produktpalette längst fertig entwickelt hatte und rasch das Sortiment adaptierte. „Wir sind ja agil“, sagt die 46-Jährige. „Wir machen keine Experimente, aber wir probieren laufend Neues aus.“ Wichtig sei, nichts überhastet zu entscheiden, wenn es um Richtungsfragen geht: „Die brauchen Zeit.“

Was nicht heiße, dogmatisch zu handeln, sondern explizit die Unternehmenswerte zu hinterfragen. Bei einem breit angelegten Reflexionsprozess wurden die seit Langem gültigen Kernwerte eigenverantwortlich, wertschätzend und begeisterungsfähig erst recht bestätigt, sagt Raidl-Zeller.