Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Let´s make money

Die Solarbranche boomt wie nie - mit diesen drei Aktien verdient man mit

Sonnenlicht in allen Erscheinungsformen - hier ein Solar-Halo in Peking.
Sonnenlicht in allen Erscheinungsformen - hier ein Solar-Halo in Peking.
  • Drucken

Die Nachfrage nach Solarenergie wird heuer um 30 Prozent steigen. Die Gründe sind vielfältig. Diese drei Branchenaktien aus drei Ländern stehen jedenfalls vor einem Ausbruch nach oben.

Energie ist in aller Munde. Seit die fundamentalen Verwerfungen zwischen dem Westen und Russland sowie der Ukraine-Krieg per se die Gas- und Ölpreise in schwindlige Höhen treibt und die Energie- sowie Spritrechnungen der Haushalte und Industrie entsprechend auch, läuft die Suche nach alternativen Energiequellen auf Hochtouren. Und weil erstens bei weitem nicht für alle russischen Rohstoffe leicht Ersatz in der Welt gefunden werden kann und außerdem die Energiewende ja auch noch gestemmt werden sollte, sind die Erneuerbaren Energien begehrt wie schon lange nicht.

Ihr Vormarsch mag vielen als zu langsam erscheinen. Und doch ist er nicht wenig beeindruckend. Wie nämlich die Nachrichtenagentur Bloomberg dieser Tage darlegte, ist der Anteil der Erneuerbaren (Wind, Solar, Geothermie, Biomasse und kleine Wasserkraft) am globalen Strommix seit 1985 von seinerzeit 0,8 Prozent auf inzwischen 13 Prozent gestiegen. Der Anteil hat demnach im Durchschnitt um 0,8 Prozent pro Jahr zugenommen.

Für Anleger wird aktuell jedenfalls wieder der Blick auf die Solarenergie interessant. Hier hat die besagte Agentur Bloomberg kürzlich prognostiziert, dass die Nachfrage im laufenden Jahr weltweit um 30 Prozent steigen wird. Was tut sich da gerade? Und welche Branchenaktien werden jetzt interessant?