Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Großbritannien

Hitze: Schienen in London fangen Feuer

REUTERS
  • Drucken

Die Ursache des Brandes im Südwesten der britischen Hauptstadt wird noch ermittelt, vermutet wird allerdings ein Funkenflug.

Europa befindet sich mitten in der nächsten Hitzewelle. Bis zu 44 Grad werden in Spaniens Schatten erwartet. Aber auch Großbritannien kämpft zurzeit mit hohen Temperaturen, für das Wochenende werden 35 Grad prognostiziert. In London fingen am Montag offenbar wegen der extremen Hitze Bahnschienen Feuer.

Der Vorfall ereignete auf der Battersea Bridge im Südwesten der britischen Hauptstadt. Wie lokale Medien berichten, wird die genaue Brandursache noch ermittelt. Bei dem britischen Unternehmen Network Rail, das für die Bahninfrastruktur in Großbritannien zuständig ist, vermutet man, dass die aufgrund der hohen Temperaturen sehr trockenen Holzbalken der Schienen durch einen Funkenflug Feuer gefangen haben.

Strecke betriebsfähig

Die betroffene Strecke zwischen Wandsworth Road und London Victoria wurde vorübergehend gesperrt. Eine Inspektion habe jedoch mittlerweile ergeben, dass die Strecke betriebsfähig ist. „Aber wir werden noch prüfen, ob etwas ersetzt werden muss“, teilte Network Rail mit.

Die hohen Temperaturen stellen in Großbritannien eine Herausforderung für die Bahn dar. In einigen Teilen des Streckennetzes wurden Geschwindigkeitsbeschränkungen verhängt. Spezialisierte Wetterteams überwachen zudem die wichtigsten Hotspots, um sicherzustellen, dass die Züge sicher verkehren können.

 

(schev)