Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Erstes Halbjahr

Bawag steigert Gewinn im ersten Halbjahr um rund ein Viertel

Die börsennotierte Bawag hat einen Nettogewinn von 245 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die börsennotierte Bawag hat im ersten Halbjahr 2022 einen Nettogewinn von 245 Mio. Euro erwirtschaftet, um rund ein Viertel (27 Prozent) mehr als in der Vorjahresperiode. Das Ergebnis je Aktie (EPS) lag bei 2,74 Euro. Der Nettozinsertrag erhöhte sich aufgrund höherer durchschnittlicher Kundenkredite um 7 Prozent auf 492 Mio. Euro, der Provisionsüberschuss stieg unter anderem dank des Zukaufs der Hello Bank um 16 Prozent auf 159 Mio. Euro, teilte die Bank am Donnerstag mit.

Stark sei das operative Geschäft gelaufen. Das Ergebnis vor Risikokosten belief sich auf 418 Mio. Euro, die Cost/Income Ratio lag bei 36,3 Prozent. Ebenso habe sich die Qualität der Kredite in allen Geschäftsbereichen als robust erwiesen, hieß es in einer Aussendung. Die durchschnittlichen Kredite an Kunden wuchsen im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent an. Für 2022 rechnet die Bank nun mit einem Wachstum der Kernerträge um mehr als 7 Prozent, nach bisher erwarteten 4 Prozent.

(APA)