Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
USA

Abschwung bringt Biden unter Druck

Nach Monaten des rasanten Wachstums schwächelt die US-Wirtschaft merklich. Das spüren auch die Arbeiter – typische Wähler der Demokraten.
Nach Monaten des rasanten Wachstums schwächelt die US-Wirtschaft merklich. Das spüren auch die Arbeiter – typische Wähler der Demokraten.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach einer fulminanten Erholung von der Coronapandemie steigt die Rezessionsgefahr für die US-Wirtschaft. Schlechte Nachrichten für Präsident Joe Biden wenige Monate vor den Midterm Elections.

Wien. Aktuell ist für US-Präsident Joe Biden wohl das Coronavirus wieder zu einem der wichtigsten Themen geworden. Der 79-Jährige hat sich nun selbst mit jener Krankheit infiziert, die seit Anfang 2020 die Welt in Atem hält. Nach Aussagen des Weißen Hauses geht es Biden jedoch gut. Daher dürfte sich der US-Präsident bald wieder voll auf die Politik konzentrieren.

Es sind zwar noch mehr als zwei Jahre bis zur nächsten Präsidentschaftswahl. Die Republikaner bereiten sich jedoch bereits fieberhaft darauf vor und wollen sich für die aus ihrer Sicht erlittene Schmach der Abwahl von Donald Trump nach nur einer Amtszeit rächen. Zudem wartet mit den Midterm Elections im November, bei denen viele Sitze im Kongress neu verteilt werden, der erste große Stimmungstest seit dem Wahlsieg Bidens. Und da kommt die aktuelle Abkühlung der US-Wirtschaft für Biden zur Unzeit.