Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Tennis

Casper Ruud wärmte sich mit Gstaad-Titel für Kitz auf

TENNIS-ATP-SUI
APA/AFP/FABRICE COFFRINI
  • Drucken

Schon vierter von neun ATP-Titeln in der Schweiz für den Norweger

Casper Ruud hat sich am Sonntag perfekt für seine Titelverteidigung beim Generali Open in Kitzbühel kommende Woche aufgewärmt: Mit einer erfolgreichen Titelverteidigung. Der topgesetzte Norweger besiegte im Endspiel des ATP-250-Turniers in Gstaad den Halbfinal-Bezwinger von Dominic Thiem, Matteo Berrettini, nach 2:33 Stunden mit 4:6,7:6(4),6:2. Dabei hatte der als Nummer zwei gesetzte Italiener lange geführt.

Ruud gelang die Wende erst im Tiebreak des zweiten Satzes, als er bereits mit einem Mini-Break zurücklag. Berrettinis Vorhand ließ plötzlich markant nach. Dem Italiener unterliefen plötzlich Fehler, und der diesjährige French-Open-Finalist nutzte das zum Gewinn des Tiebreaks und zum vorentscheidenden frühen Break im Entscheidungssatz (zum 2:1). Zuvor war Casper Ruud zwei Stunden lang erfolglos einem Break gegen den formstarken Italiener hinterher gelaufen.

Für Ruud, der vor Jahresfrist der Reihe nach innerhalb von nur drei Wochen die Titel in Baastad, Gstaad und dann Kitzbühel gewonnen hatte, freute sich über seinen neunten Tour-Titel, den achten auf Sand und schon den vierten in der Schweiz. "Natürlich bin ich sehr zufrieden, wie es mir in der Schweiz läuft", sagte Ruud danach. "Mir war vor dem Wochenende klar, dass ich meine Topform finden muss, um das Turnier gewinnen zu können. Genau das ist mir gelungen."

Ruud hat in Kitzbühel zum Auftakt ein Freilos und trifft nicht vor Mittwoch dann auf Carlos Taberner (ESP) oder Juan Pablo Varillas (PER). Auch Berrettini kommt in die Gamsstadt und hat als Nummer zwei ebenfalls ein Freilos. Danach trifft er auf einen Qualifikanten oder Yannick Hanfmann (GER). Berrettini hatte im Halbfinale am Samstag den Lauf von Dominic Thiem mit einem glatten 6:1,6:4 beendet.