Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Reportage

Ukrainische Matura in Wien, fernab vom Krieg

Die 17-jährige Schülerin Dina Ovcharova aus der Ukraine hatte am Montag ihre Online-Matura an der Uni Wien.
Die 17-jährige Schülerin Dina Ovcharova aus der Ukraine hatte am Montag ihre Online-Matura an der Uni Wien.(c) Jana Madzigon
  • Drucken

Unter den 80.000 Vertriebenen aus der Ukraine sind auch zahlreiche Schüler, die nun endlich ihre Matura in Wien nachholen können. Der erste Prüfungsdurchgang hat bereits begonnen.

In einem großen Computerraum des Neuen Institutsgebäudes der Universität Wien sitzen 47 ukrainische Schüler vor Bildschirmen und lösen die kniffligen Aufgaben der ukrainischen Online-Matura. Nicht ganz so schwierig, nein, sogar „heuer besonders einfach“, wie die Projektleiterin vom Ukrainischen Bildungszentrum Wien, Iryna Khamayko, der „Presse“ sagt, was aber deutlich im Widerspruch zu den Berichten diverser Maturanten steht.

Kurz vor elf Uhr verlassen die Ersten aufgeregt den Raum und versammeln sich in kleinen Gruppen auf dem Gang. Hektisch werden die Fragen und Antworten verglichen. Es ist der erste Prüfungsdurchgang von drei, der vom 22. Juli bis zum 4. August in den Räumlichkeiten der Universität Wien stattfindet. Für diesen ersten Durchlauf sind insgesamt 748 Jugendliche registriert, wovon am Montagvormittag 47 und am Nachmittag noch einmal so viele angetreten sind.