Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
IT-Kriminalität

Cyberattacken auf Firmen steigen stark

Schon bisher tolerierte Russland das Hacking ausländischer Firmen. Inzwischen ermutigt es die Hacker sogar dazu. Im Bild ein Mitarbeiter einer russischen Cybersecurity-Firma.
Schon bisher tolerierte Russland das Hacking ausländischer Firmen. Inzwischen ermutigt es die Hacker sogar dazu. Im Bild ein Mitarbeiter einer russischen Cybersecurity-Firma.imago images/ITAR-TASS
  • Drucken

Die Angriffe auf Unternehmen verdoppelten sich heuer. Der Krieg in der Ukraine dürfte dabei eine Rolle spielen.

Wien. Der Angriff auf das Land Kärnten war heuer wohl der aufsehenerregendste Fall von Cyberkriminalität in Österreich – aber bei Weitem nicht der einzige. 3000 Computer der Landesregierung, von Bezirkshauptmannschaften

und Gerichten mussten vom Netz genommen werden, weil die darauf enthaltenen Daten Ende Mai verschlüsselt wurden. 250 Gigabyte an Daten wurden auch entwendet und teilweise veröffentlicht, nachdem sich Kärnten geweigert hatte, die geforderten fünf Mio. Euro an Lösegeld zu bezahlen.