Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Covid19

Aus für Quarantäne-Pflicht: Was wo ab 1. August gilt

Minister Rauch, Gecko-Chefin Reich, Minister Kocher (v. li.) auf dem Weg zur Verordnungs-Präsentation.
Minister Rauch, Gecko-Chefin Reich, Minister Kocher (v. li.) auf dem Weg zur Verordnungs-Präsentation.(c) APA/Georg Hochmuth
  • Drucken

Mit dem Ende der Isolation kehren telefonische Krankmeldung und Freistellung von Risikogruppen am Arbeitsplatz zurück.

Die Karten der Covid-19-Maßnahmen werden wieder neu gemischt: Die Corona-Quarantäne fällt. Das geht aus einem Verordnungstext hervor, der am Dienstagnachmittag von Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne), Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) und Gecko-Chefin Katharina Reich präsentiert wurde.

Wer sich nicht krank fühlt, kann auch nach einem positiven Coronatest das Haus verlassen, ist allerdings Verkehrsbeschränkungen unterworfen. Das bedeutet, dass eine FFP2-Maske getragen werden muss, außer man ist im Freien und ein Abstand zu anderen Personen von zwei Metern ist gewährleistet. Auf die Frage nach Kontrollen antwortete Rauch, ein Übergang zur Normalität bedeute auch „Verantwortungsübernahme“, denn er „werde jetzt nicht flächendeckend Polizisten aufstellen“.