Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Startschuss

Dusika-Gelände: Spatenstich für Sport Arena Wien

Eine Visualisierung des neuen Sportzentrums anstelle des Dusika-Radstadions.
Eine Visualisierung des neuen Sportzentrums anstelle des Dusika-Radstadions.Stadt Wien
  • Drucken

Auf dem Gelände des ehemaligen Ferry-Dusika-Stadions im 2. Bezirk wird in den nächsten zwei Jahren die neue Sporthalle errichtet. Sie soll Platz für 3000 Fans bieten und über 80 Millionen Euro kosten.

Mit dem Spatenstich ist am Mittwoch der Baubeginn für die multifunktionale Sport Arena Wien erfolgt. Auf dem Gelände des ehemaligen Ferry-Dusika-Stadions im 2. Bezirk wird in den nächsten zwei Jahren das neue Sportzentrum errichtet. Der Kostenrahmen des Projekts beträgt 80 Millionen Euro netto mit einer Schwankungsbreite von 15 Prozent. Die Arena soll ab Ende 2024 verfügbar sein.

Die Arena besteht aus drei unabhängig bespielbaren Einheiten für Ballsport mit einer Kapazität bis zu 3000 Zuschauern, Leichtathletik und Kunstturnen. "Mit dem Neubau der Sport Arena wird unser Sportstättenplan ein großes Stück vorangetrieben", freute sich Sportstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

Die Presse, GK

Photovoltaik und Wärmerückgewinnungs-System

Das Ferry-Dusika-Stadion wurde im vergangenen Sommer abgerissen, der Neubau soll nach modernsten ökologischen Standards gebaut werden. "Das Gebäude wird mittels erneuerbarer Energie versorgt, dafür findet eine Photovoltaik-Anlage am Dach Platz. Zusätzlich wird mittels Wärmepumpen und Geothermie nachhaltig und kostengünstig Energie lukriert. Eine effiziente Lüftungsanlage mit einem Wärmerückgewinnungs-System sorgt für eine gute Temperierung", erklärte Oliver Stribl, Geschäftsführer der Wien Holding. Licht kommt aus LED-Leuchten.

(apa)