Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Virtual Reality

Geschäftstreffen im Metaverse

Mark Zuckerberg zufolge werden die VR-Brillen in wenigen Jahren in unserem Alltag angekommen sein.
Mark Zuckerberg zufolge werden die VR-Brillen in wenigen Jahren in unserem Alltag angekommen sein.APA/dpa/Jens Büttner
  • Drucken

Das Grazer Unternehmen Dayholi ermöglicht Livestreams in der virtuellen Welt, die sämtliche Sinne miteinbeziehen. Es will sich damit im Metaverse durchsetzen.

Wien. „Es ist das nächste Kapitel des Internets“, sagt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg über das Metaverse. Und spätestens seit er Facebook im Herbst 2021 zu Meta umbenannt hat, dürfte allen klar sein, welche Relevanz das virtuelle Universum im Silicon Valley und darüber hinaus darstellt.

Die Schuhmarke Nike verkauft im dortigen „Nikeland“ digitale Schuhe, Kleidung und Accessoires. Zum Ende des ersten Quartals teilte das Unternehmen mit, dass seit November 2021 fast sieben Millionen Menschen aus 224 Ländern das Angebot wahrgenommen und das virtuelle Geschäft besucht hätten. Umsatzzahlen speziell für das Nikeland wurden keine kommuniziert. Grundsätzlich bietet das Metaverse aber enormes wirtschaftliches Potenzial: Der Finanznachrichtendienst Bloomberg prognostiziert einen Umsatz von 800 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024.