Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

„The Lulo Rose“

Größter rosa Diamant seit 300 Jahren entdeckt

In Angola wurde ein seltener Rohdiamant ausgegraben, 170-Karat und rosafarben. „The Lulo Rose“ gilt als größter Rohdiamanten-Fund seiner Art seit etwa 300 Jahren.

Diamanten kommen oft mit Superlativen. Da gibt es den größten geschliffenen, den größten weißen, die seltensten bunten, und sowieso die teuersten. Auch gibt es die Schmuckstücke mit den meisten Diamanten, den Weltrekord heimste erst kürzlich eine indische Schmuckfirma ein, mit einem Ring samt 24.679 Diamanten.

Beigemessen wurde ihm ein Wert von 95.243 Dollar. Das teuerste Schmuckstück ist es damit nicht. Im vergangenen Herbst erst hatte Tiffany & Co. eine Halskette präsentiert, 80 Karat schwerem Diamant inklusive. Kostenpunkt: 20 bis 30 Millionen US-Dollar. Es ist das teuerste Exemplar in der Geschichte des Labels. Ein noch größerer Diamant, 124,54 Karat, ebenfalls gefasst in einer Halskette steht nicht zum Verkauf und gilt als „unbezahlbar“. Einst wurde dieser sogar von Audrey Hepburn getragen.

Neuankömmling in Rosa

Eine Neuentdeckung versetzt die funkelnde Branche aktuell wieder ins Staunen. Rosa, roh und 170-Karat, so die Eckdaten des frischen Funds. Der Stein trägt den Namen „The Lulo Rose“ und sei der größte seiner Art seit 300 Jahren, teilte die Firma Lucapa Diamond Company mit. Gefunden wurde er im südafrikanischen Angola, in der Lulo Mine im Nordosten des Landes.

Nun soll der Diamant durch eine internationale Ausschreibung von der staatlichen Diamantenvermarktungsgesellschaft Angolas verkauft werden.

Der Rekord „zeigt Angola weiterhin als wichtigen Akteur auf der Weltbühne des Diamantenabbaus“, sagte der Minister für Mineralressourcen, Diamantino Pedro Azevedo. In der Lulo-Mine wurde nach Angaben von Lucapa bereits 2016 der bisher größte registrierte Rohdiamant Angolas gewonnen, der weiße „Stein des 4. Februar“ mit 404 Karat. Ein noch größerer wurde im selben Jahr in Botswana entdeckt, 1109 Karat zählte der Stein. Er gilt als größter weltweit, blieb allerdings bei seiner Auktion in London einfach liegen

(APA/evdin)