Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ramsay-Hunt-Syndrom

Justin Bieber feiert Bühnen-Comeback

Wieder gesund: Nach einer krankheitsbedingten Pause führt Justin Bieber seine "Justice"-Tour fort.
Wieder gesund: Nach einer krankheitsbedingten Pause führt Justin Bieber seine "Justice"-Tour fort.(c) AFP or licensors
  • Drucken

Der kanadische Popstar sagte vor mehreren Wochen US-Konzerte wegen einer Gesichtslähmung ab, er littam Ramsay-Hunt-Sndrom.  Nun kehrte er auf die Bühne zurück.

Der kanadische Popstar Justin Bieber hat sich nach Bekanntwerden seiner Erkrankung zurückgemeldet. "Ich liebe euch und habe euch vermisst", schrieb der 28-Jährige am Montag auf Instagram. Der Musiker trat am Sonntag Medienberichten zufolge bei einem Festival in der italienischen Stadt Lucca auf. Auf Instagram postete Bieber mehrere Fotos und einen Clip von einer Show. Er bedankte sich bei seinen Fans und sagte, dass es sich gut anfühle, wieder aufzutreten.

 

Seltenes Ramsay-Hunt Sndrom

Mitte Juni hatte Bieber die im Juni und Juli geplanten US-Konzerte der "Justice World Tour" wegen einer Gesichtslähmung abgesagt. Er litt unter dem Ramsay-Hunt-Syndrom, also einem Befall des Gehörgangs mit Gürtelrose, ausgelöst von Herpesviren.

Videos seiner Gesichtslähmung auf Instagram hatten damals Fans in Sorge versetzt. Nun soll es weiter gehen. Auf dem Tourplan stehen im August noch Auftritte bei Festivals in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Ungarn. Das nächste Wien-Konzert findet erst am 24. März 2023 statt.

(APA/red)