Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Marcus Wadsak (ORF)

"Die Leute wollen das Wetter verstehen"

Der Meteorologe Marcus Wadsak leitet seit 2012 die Wetterredaktion des ORF. Fad wird ihm nicht.

Wenn Marcus Wadsak über das Wetter spricht, dann hört er so schnell nicht wieder auf. Im „Zeit im Bild“-Wetter – das auf Platz drei bei den meist gesehenen Sendungen des ORF liegt, wie er stolz anmerkt, an manchen Tagen sogar auf Platz eins – ist seine Redezeit natürlich beschränkt.

Aber wenn er, wie für die „Presse am Sonntag“, aus seinem Berufsalltag erzählt und darüber, wie sich das Wetter und auch der Zugang der Menschen zum Wetter verändert haben, dann holt er weit aus. Seit 25 Jahren ist der Meteorologe beim ORF beschäftigt und hat dabei so gut wie alle Stationen durchgemacht, vom Wetterbericht beim Ö3-Wecker über Ö1 bis zur Fernsehwetterredaktion. „Mit dem Studium eingerechnet, beschäftige ich mich seit 30Jahren intensiv mit dem Wetter“, sagt er. Und langweilig wird ihm dabei nicht. „Das Wetter ist immer anders.“ Sein Studium hat er sich als Bademeister finanziert, „weil man dabei viel in den Himmel schauen kann“. Wie das Wetter damals war, weiß er noch genau. 1992 und 1994 waren die Sommer außergewöhnlich warm. Die unterschiedlichen Wetterdaten hat er dabei stets auf Knopfdruck parat.