Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Zwischenbilanz

Aktie fällt: Beyond Meat senkt Prognose und kündigt Entlassungen an

(c) imago images/Richard Levine (Richard Levine via www.imago-ima)
  • Drucken

Der Nettoverlust vergrößerte sich im zweiten Quartal auf 97 Millionen Dollar. "Wir nehmen zur Kenntnis, dass der Fortschritt länger dauert als erwartet", so Konzernchef Ethan Brown.

Beyond Meat leidet unter dem Ende des Booms für Fleischersatzprodukte in den USA. Der Hersteller vegetarischer Burger kündigte am Donnerstag nach US-Börsenschluss den Abbau von vier Prozent aller Stellen weltweit an. Für das Gesamtjahr erwartet der US-Konzern zudem nun einen Umsatz zwischen 470 und 520 Millionen Dollar (zwischen 461 Millionen und 510 Millionen Euro) statt 560 bis 620 Millionen Dollar (zwischen 549 Millionen und 608 Millionen Euro).

Der Nettoverlust im zweiten Quartal vergrößerte sich auf 97,1 Millionen Dollar (95,25 Millionen Euro) nach 19,7 Millionen im Vorjahreszeitraum. "Wir nehmen zur Kenntnis, dass der Fortschritt länger dauert als erwartet", erklärte Konzernchef Ethan Brown. Die Beyond-Meat-Aktie fiel nachbörslich zunächst sechs Prozent, nachdem sie bereits im regulären Handel 7,8 Prozent auf 31,39 Dollar verloren hatte. Zu besten Zeiten im Jahr 2019 lag sie bei knapp 240 Dollar.

In dem Markt für pflanzenbasierte Burger und verwandte vegetarische Lebensmittel drängen sich zunehmend etablierte Marken wie Tyson Foods und Kellogg's. Restaurants wie McDonald's haben Testläufe der Beyond-Meat-Ersatzprodukte abgeschlossen, ohne bisher größere Aufträge folgen zu lassen.

(APA)