Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Energiesparen

Lichter aus? Wien bleibt weiter skeptisch und prüft

Im Gegensatz zu anderen Städten wird in Wien derzeit weiterhin beleuchtet.
Im Gegensatz zu anderen Städten wird in Wien derzeit weiterhin beleuchtet.Getty Images/EyeEm
  • Drucken

Angesichts der hohen Energiepreise schalten immer mehr Städte die Beleuchtungen ab. Warum Wien damit so lange auf sich warten lässt.

Zu allererst war es Wiener Neustadt, das mit dem Abschalten von Beleuchtungen der Sehenswürdigkeiten, wie etwa dem Rathaus und Kirchen, vorpreschte. Als Energiesparmaßnahme.

Dieses Vorhaben kündigten wenige Tage später auch Salzburg und Linz an. Bischof Alois Schwarz richtete sich wiederum mit einem Appell an die Pfarren der Diözese St. Pölten und forderte sie auf, wo immer es möglich ist, auf Außenbeleuchtung in den Nachtstunden zu verzichten bzw. diese auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Und auch Landeshauptmann-Stellvertreter (NÖ) Stephan Pernkopf wäre von einer Licht-Sperrstunde angetan.