Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Hitze

38,7 Grad: Bisher heißester Tag des Jahres in Österreich

Um 15.45 Uhr hatte es an sieben Wetterstationen bereits über 37 Grad.IMAGO/Rene Traut
  • Drucken

Im niederösterreichischen Seibersdorf wurden am heutigen Freitag 38,7 Grad gemessen. Bis 17 Uhr könnten die Temperaturen jedoch noch zunehmen.

Der heutige Freitag ist der bisher heißeste Tag des Jahres. Das berichtet die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg). Um 15.45 Uhr wurden an der Zamg-Wetterstation in Seibersdorf (Bezirk Baden, Niederösterreich) 38,7 Grad gemessen - und es kann noch ein wenig heißer werden. Der bisherige Höchstwert 2022 von 37,8 Grad - registriert am 23. Juli ebenfalls in Seibersdorf - wurde damit in den Schatten gestellt.

Um 15.45 Uhr hatte es an sieben Wetterstationen bereits mindestens 37 Grad: Seibersdorf, Wolkersdorf, Bad Deutsch-Altenburg, Pottschach (alle in Niederösterreich), sowie in Mattersburg (Burgenland), Wien Donaufeld und St. Andrä/Lavantal (Kärnten). Bis etwa 17.00 Uhr sollten die Temperaturen noch ein wenig zunehmen.

Kräftige Gewitter im Anmarsch

Zugleich näherte sich von Westen her eine Kaltfront. Nach Angaben der Zamg seien vor allem in der Westhälfte Österreichs am Nachmittag und in der Nacht auf Samstag kräftige Gewitter möglich. Auch Unwetter mit Starkregen könnten dabei sein und somit Muren und kleinräumige Überflutungen. Am Samstag sind überall Regenschauer möglich und im Süden Österreichs auch teils kräftige Gewitter, auch hier seien regional Unwetter möglich.

(APA)