Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Rezept

Wilde Brombeeren mit Waldhonig und Quendel

Das Rezept stammt aus dem Buch „Aus dem Wald auf den Tisch“.

Zutaten: 250g Brombeeren, 2 Zweige Quendel (oder Thymian), 1 EL Honig. Für das Eis: 110g Eigelb, 275ml Milch, 275g Schlagobers, 100g Honig

Zubereitung: Quendel waschen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Brombeeren waschen, trocken tupfen und mit Quendel und Honig marinieren. Für das Eis die Eigelbe in eine Rührschüssel geben. Milch, Schlagobers und Honig in einem Topf kurz aufkochen und unter ständigem Rühren heiß über Eigelbe gießen. Damit das Eis später einen schönen Schmelz hat, die Eiermilch unter Rühren über dem Wasserbad auf 80°C erhitzen. In einer Eismaschine gefrieren lassen. Alternativ die Eismasse in einen Behälter geben und einige Stunden einfrieren. Dabei alle 20 min mit einem Schneebesen umrühren. Das Eis mit den marinierten Brombeeren servieren.

 

„Aus dem Wald auf den Tisch“

Daniel Schmidthaler, Südwest, 224 Seiten, 30,90 Euro

Buchtipp von Karin Schuh

Der in Deutschland tätige oberösterreichische Koch Daniel Schmidthaler hat mit der Landesforst-Mecklenburg-Vorpommern-Anstalt Essbares aus dem Wald verkocht, allen voran Wild, Pilze, Kräuter, Beeren und Obst. Die Rezepte passen auch gut zu den Schätzen heimischer Wälder.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.08.2022)