Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Aktienmarkt

Welche Firmen die Sommerrallye antreiben

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
  • Drucken

Die Bilanzsaison in den USA geht zu Ende, und die Resultate waren weniger schlecht als erwartet. Der Gesamtmarkt ist relativ teuer, doch sind einzelne Unternehmen und Branchen definitiv einen Blick wert.

New York. Laut waren die Warnungen vor Beginn der US-Bilanzsaison: Die Erwartungen der Wall Street seien zwar gedämpft, aber immer noch zu optimistisch, hieß es vonseiten zahlreicher Analysten. Der Konjunkturrückgang, die hohe Inflation und die anstehenden Zinserhöhungen der Notenbank Fed seien nicht voll eingepreist, so das Argument. Nun ist die Schlacht zum größten Teil geschlagen, und siehe da: Ein Gutteil der Firmen überraschte positiv, und die Börsen setzten zu einer Sommerrallye an.

Natürlich ist nicht alles eitel Wonne: Vor allem Walmart, der größte Einzelhändler des Landes, sorgte für zwischenzeitliche Panik. Das Unternehmen ließ im Juli aufhorchen, als es überraschend einen Gewinnrückgang ankündigen musste. Die Nachfrage sei zurückgegangen, Preisreduktionen seien nötig, verkündete Walmart, die Aktie stürzte an einem einzigen Tag um fast zehn Prozent ab. Ausgerechnet Walmart, das eigentlich in wilden Zeiten als sicherer Hafen für langfristig orientierte Aktionäre gilt.