Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Engagement

Oscar-Preisträgerin Jessica Chastain trifft Selenskij in Kiew

Am Sonntag trafen Schauspielerin Jessica Chastain und der ukrainische Präsident Selenskij aufeinander.
Am Sonntag trafen Schauspielerin Jessica Chastain und der ukrainische Präsident Selenskij aufeinander.Reuters/ Ukrainian Presidential Press
  • Drucken

Der Hollywoodstar besuchte laut Medienberichten ein Kinderkrankenhaus und traf den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskij.

Hollywood-Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Jessica Chastain ist Medienberichten zufolge am Sonntag in Kiew eingetroffen. Sie besuchte demnach ein Kinderkrankenhaus und traf auch Präsident Wolodymyr Selenskij. Der Star habe in einer Klinik Kinder aus den vom Krieg stark getroffenen Städten Cherson und Tschernihiw besucht, die in Kiew behandelt würden, berichtete der nationale Rundfunk der Ukraine, Suspilne Media, am Sonntag.

Ukrainische Medien zeigten zudem ein Video, dass die Ankunft Chastains per Zug in Kiew zeigen soll. Auf dem Programm der Schauspielerin stand demnach auch ein Besuch in der Kleinstadt Irpin, unweit von Kiew. Irpin hatte nach Berichten über massive Kriegsverbrechen der russischen Truppen gegen ukrainische Zivilisten traurige Bekanntheit erlangt. Im Anschluss an den Besuch stand ein Treffen mit Selenskyj und dem Chef der Präsidialverwaltung Andrij Jermak an.

>>> Alle Informationen rund um den Krieg in der Ukraine finden Sie in unserem Live-Bericht

Hollywoodstars im Kriegsgebiet

Chastain ist nicht die erste Hollywood-Größe in Kiew. Zuvor hatte Selenskij, selbst vor seiner Politkarriere Schauspieler und Komiker, unter anderem Ben Stiller und Sean Penn empfangen. Dieser reiste gleich zu Kriegsausbruch in die Ukraine, um für eine Dokumentation über die politischen Ereignisse dort zu drehen. Die in der Ukraine geborene Schauspielerin Mila Kunis und ihr Ehemann Ashton Kutcher überreichten Selenskij zuletzt in einem Videotelefonat 30  Millionen Dollar, die diese für die Ukraine gesammelt hatten. Auch Jessica Chastain ist für ihre pro-ukrainische Haltung nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs bekannt.

 

So hatte die 45-Jährige etwa in sozialen Netzwerken eine Reihe von Fotos ukrainischer Frauen veröffentlicht, die gezwungen waren, in Bombenschutzkellern zu gebären.

(APA/dpa/red)