Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Investment

Was Warren Buffett gekauft hat

Wenn Activision Blizzard demnächst von Microsoft übernommen wird, erhält Buffett einen schönen Aufpreis.
Wenn Activision Blizzard demnächst von Microsoft übernommen wird, erhält Buffett einen schönen Aufpreis.(c) REUTERS (Jonathan Alcorn)
  • Drucken

Der Starinvestor hält vor allem Apple- und Bankaktien. Frisch eingedeckt hat er sich mit Ölfirmen, einer Hardware- und einer Spielefirma.

Als die Börsen in den vergangenen beiden Quartalen in die Tiefe rasselten, hat sich Warren Buffetts Investmentfirma Berkshire Hathaway, wie berichtet, wieder netto mit Aktien eingedeckt. Doch was hat Buffett gekauft? Und was halten Analysten davon?

Unter anderem hat der 91-Jährige im zweiten Quartal seine Anteile an der Ölfirma Occidental Petroleum sowie am Hardwarehersteller HP Inc weiter aufgestockt. Der Drucker- und Computerhersteller konnte zwar im abgelaufenen Quartal dank einer guten Firmenkundennachfrage den Umsatz noch leicht steigern, die Nachfrage Privater ist aber zuletzt etwas abgeflaut, was der Konjunktur geschuldet sein dürfte. Die Aktie gab im Mai und Juni etwas nach. Kurzfristig sehen Analysten nur ein kleines Kurspotenzial von fünf Prozent, wie Bloomberg-Daten zeigen. Buffett denkt aber ohnehin langfristig.