Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Yoga für die Gärtnerseele

Der eigene Gemüsegarten wird wiederauferstehen.
Der eigene Gemüsegarten wird wiederauferstehen.Getty Images
  • Drucken

Mit Mitgefühl sollst du dem Unglück begegnen, lehrt die indische Philosophie, und deshalb ist diese Kolumne Ihnen gewidmet, hochgeschätzte Leserinnen und Leser.

Ich bin vor dem Anblick meines dürstenden Gartens nach Italien geflohen, wo es genau so trocken ist wie daheim. Aber es gibt Italiener, und das ist immer von Vorteil. Gute Laune fliegt durch die Gassen, ein Zwitschern wie von jungen Schwalben unter alten Ziegeldächern, und die leichte Fröhlichkeit landet genau dort, wo es so guttut. Solarplexus nennen es die einen, Manipura Chakra nennen es die Yogis. Von Esoterik mögen die sprechen, denen man sowieso nicht helfen kann.

Dabei hat die Philosophie der Veden schon andere Geistesgrößen getröstet, wie beispielsweise Arthur Schopenhauer. 1816, drei Jahre vor der Veröffentlichung seines Hauptwerks „Die Welt als Wille und Vorstellung“ merkte er an: „Ich gestehe, dass ich nicht glaube, dass meine Lehre je hätte entstehen können, ehe die Upanischaden, Plato und Kant ihre Strahlen zugleich in eines Menschen Geist werfen konnten.“