Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pizzicato

Hier kommt der Regen wieder

Platzregen, so schön. Hier beim Schwarzen See in Vorarlberg.Greber
  • Drucken

Here comes the rain again
Falling on my head like a memory
Falling on my head like a new emotion.
(Eurythmics: Here Comes the Rain Again, 1983/1984)

Es muss an dem prasselnd-raschelnden Geräusch früh am Morgen gelegen sein, dass mir beim Aufwachen dieses Lied mit seinen genial-melancholischen elektronischen Melodien und der präzisen dunklen Stimme von Annie Lennox durch den Kopf schoss.

Es war das Geräusch vom Rasensprenkler, den der Hausmeister jetzt oft laufen lässt, um die Wiesen vor dem Wohnblock halbwegs grün zu halten. Da ist dieses feuchte Flirren, wenn die Wassertropfen aufs Gras fallen, durchsetzt von papierenem Knattern, wenn sie da und dort auf erste gefallene, braune Blätter treffen, das sich in regelmäßigen, kurzen Abständen zum raschelnden Furioso steigert, wenn die Bahnen der Wasserstrahlen die tief herabhängenden Zweige und Blätter des Spitzahorns vor dem Fenster streifen.

„Ooh. Ooh, yeah. Here it comes again. Ooh-ooh. Hey, hey, hey, hey, hey, hey heyyyeee!!!"

Annie Lennox wird heuer 68 und es wird bald wieder regnen. Im Westen hat's ja schon angefangen. Auf Sonne folgt auch wieder Regenschein, oder wie es heißt. (wg)

Reaktionen an: wolfgang.greber@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.08.2022)