Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Petrenko sagt ab

Dirigentenwechsel in Salzburg: Kirill Petrenko kann wegen einer Verletzung nur das erste der beiden Programme seiner Berliner Philharmoniker bei den Festspielen dirigieren. Den zweiten Abend übernimmt Daniel Harding.

Kirill Petrenko hat sich eine schwere Fußverletzung zugezogen und muss sich auf ärztliches Anraten schonen. Daher kann er nur das erste der beiden Konzerte seiner Berliner Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen (am 28. August) dirigieren. Das Konzert am folgenden abend übernimmt Daniel Harding. Bei etwas verändertem Programm: Alfred Schnittkes Violakonzert, wie geplant mit Tabea Zimmermann als Solistin, folgt im zweiten Teil des Abends nun Anton Bruckners Vierte Symphonie, die sogenannte "Romantische".

Auf dem Programm von Petrenkos Konzert steht unverändert Gustav Mahlers Siebente Symphonie, deren Interpretation neugierige Musikfreunde via Digital Concert Hall bereits zwei Tage zuvor, am 26. August, aus der Berliner Philharmonie hören (und sehen) können.

Zur Vorbereitung auf das schwierige, als besonders rätselhaft geltende Werk empfiehlt sich der Musiksalon, der in den "Presse"-Podcasts jederzeit abrufbar ist.

MUSIKSALON