Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wohlstand

Der Verlust der Mitte

Steigen die Ausgaben für Lebensmittel und Energie, bleibt für Freizeit oder Kultur weniger Geld übrig. Das spürt inzwischen auch die Mittelschicht in Österreich.
Steigen die Ausgaben für Lebensmittel und Energie, bleibt für Freizeit oder Kultur weniger Geld übrig. Das spürt inzwischen auch die Mittelschicht in Österreich.Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Inflation befeuert die Sorgen vor einer Erosion der Mittelschicht. Die Angst vor sozialem Abstieg wird größer. Eine Gefahr für die Gesellschaft.

Wien. Noch im August will die Regierung die Strompreisbremse präsentierten. Derzeit tüfteln die Experten an der genauen Ausformung. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat allerdings bereits betont, dass eine soziale Staffelung dabei „nicht die oberste Priorität“ haben werde. Vielmehr gehe es um eine „möglichst großflächige und schnelle Entlastung“. Also auch für jene in der Mitte der Einkommensverteilung. Denn: „Der Mittelstand sorgt für den Wohlstand in Österreich“, sagte Nehammer.

Es war einer der wenigen Fälle, bei denen die Mitte als Adressat postuliert wurde. Normalerweise ist in der öffentlichen Debatte von den „sozial Schwachen“ oder jüngst von den „Mindestpensionisten“ die Rede. Staatliche Unterstützung, die darüber hinausgeht, erhält gern das Attribut „Gießkanne“.