Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Walk of Häme

Gespräche und Blamagen

Warum Österreicher vielleicht gar nicht mehr Fußball spielen sollten.

Zielgruppenkonflikte, wohin man auch schaut in dieser vergangenen Woche. Da spielen am Donnerstag in Wien zum Beispiel parallel Pizzera & Jaus ein Konzert in der Stadthalle und Rapid ein Match im Stadion in Hütteldorf. Man hat die Vermutung, die Veranstaltungen könnten ein ähnliches Publikum ansprechen. Wer sich für die Austro-Popper entschieden hat, lag jedenfalls richtig. Zumindest im Nachhinein betrachtet.

Warum österreichische Fußball-Mannschaften, egal welches Team, egal ob auf National- oder Klubebene, egal in welchem Bewerb seit Generationen verlässlich von einer Blamage in die nächste taumeln, kann man eigentlich nur mehr so erklären: Österreicher können einfach nicht Fußball spielen. Österreicherinnen übrigens schon.