Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Ralf Rangnick: "Wir dürfen nicht Fußball von der Stange spielen"

Ralf Rangnick gibt seit Ende Mai im Nationalteam die Richtung vor.
Ralf Rangnick gibt seit Ende Mai im Nationalteam die Richtung vor.GEPA pictures
  • Drucken

Teamchef Ralf Rangnick spricht über seinen Blick auf den Fußball. Österreichs neue Spielweise sei alternativlos. „Es braucht ein Alleinstellungsmerkmal.“

Die Presse: Herr Rangnick, täuscht der Eindruck, oder war die Euphorie auf Fanseite nach den ersten vier Länderspielen größer als bei Ihnen selbst?

Ralf Rangnick: Das mag schon sein. Die ersten drei Spiele gegen Kroatien, Dänemark und Frankreich waren richtig gut. Die Mannschaft hat da viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Dass wir zwei oder drei Punkte hätten mehr mitnehmen können, dieser Meinung bin ich immer noch. Aber die Fans haben speziell in den Heimspielen gesehen, dass da eine Mannschaft auftritt, die proaktiv spielt, die das Heft in die Hand nehmen möchte.

Apropos neuer Spielstil. War es schwierig, diesen den Spielern zu vermitteln?