Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Christian Fuchs: "Sport ist in Amerika ein einziger großer Hype"

Christian Fuchs ist nur einer von zwei Spielern über 30 im Team von Charlotte. Sein Erfahrungsschatz machte ihn beim MLS-Neuling aus North Carolina zum logischen Kapitän.
Christian Fuchs ist nur einer von zwei Spielern über 30 im Team von Charlotte. Sein Erfahrungsschatz machte ihn beim MLS-Neuling aus North Carolina zum logischen Kapitän.USA Today Sports/Jim Dedmon
  • Drucken

Christian Fuchs, langjähriger Kapitän der Nationalmannschaft, spielt seit Jahresbeginn in den USA. Der 36-jährige Niederösterreicher spricht über sein Abenteuer in Charlotte, Begegnungen mit einem Football-Superstar – und er lobt Ralf Rangnick.

Sie haben Europa den Rücken gekehrt und spielen seit Jahresbeginn in den USA Fußball, genauer gesagt in Charlotte. Haben sich Ihre sportlichen Erwartungen erfüllt?

Christian Fuchs: Um ehrlich zu sein, konnte ich mit dem amerikanischen Fußball vor meinem Wechsel nicht viel anfangen. Ich habe in Europa, auch aufgrund der Zeitverschiebung, nie Spiele der MLS (Major League Soccer, Anm.) verfolgt. Aber: Ich bin wirklich positiv überrascht über den Talentepool, der hier vorhanden ist. Das Niveau der Liga ist natürlich nicht auf dem Level der Premier League oder der Bundesliga, aber sie ist absolut wettbewerbsfähig.