Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
ÖVP-Vorarlberg

Die Varianten für Markus Wallners Rückkehr

Aktuell verdichten sich die Gerüchte, dass Markus Wallner (ÖVP) unmittelbar vor seiner Rückkehr steht.
Aktuell verdichten sich die Gerüchte, dass Markus Wallner (ÖVP) unmittelbar vor seiner Rückkehr steht.(c) GIAN EHRENZELLER/Keystone / pi
  • Drucken

Vorarlbergs Landeschef kehrt wieder. Totalrückzug, die erste Doppelspitze oder ein 100-Prozent-Comeback sind denkbar.

Wann sitzt Vorarlbergs Landeshauptmann, Markus Wallner (ÖVP), wieder auf der Regierungsbank? Wird er das überhaupt wieder? Mit seiner Teilnahme an einer Klausursitzung heizte Wallner nun die Spekulationen über eine zeitnahe Rückkehr an.

„Nicht kommentieren“ will das sein Sprecher auf „Presse“-Nachfrage. Es sei immer noch „Stand der Dinge“, was die stellvertretende Landesvorsitzende der ÖVP, Martina Rüscher, am Freitag im „Vorarlberg heute“-Sommergespräch des ORF gesagt habe, dass „zeitnah mit einer Rückkehr zu rechnen“ sei. In welcher Form, will man vorerst nicht konkretisieren. Möglich wären mehrere Varianten.
Am wahrscheinlichsten scheint derzeit, dass Wallner in vollem Umfang zurückkommt, soll heißen: als Landesparteichef und Landeshauptmann. Seine Funktion in der Landesregierung wird derzeit von Statthalterin Barbara Schöbi-Fink bekleidet. Fraglich ist allerdings, ob es sein gesundheitlicher Zustand erlaubt, die Doppelbelastung durchzustehen. Denn Wallner hat infolge der Causa Wirtschaftsbund mit reichlich politischem Druck aus der Opposition zu rechnen, sobald er wieder in Amt und Würden ist.