Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Anstoß

Willkommen in der Zweiklassengesellschaft im Fußball

Frankfurts Ernüchterung.(c) Getty Images (Alex Grimm)
  • Drucken

Selten wurde es deutlicher als in dieser ersten Europacup-Woche: Die Europa League ist wirklich ein Verliererbewerb.

Eiskalt ausgekontert, bei Standards überlistet, selbst am Ehrentreffer gehindert – in praktisch allen Bereichen bekamen Eintracht Frankfurt und die Glasgow Rangers vorgeführt, was Champions-League-Fußball bedeutet. Die Truppe von Oliver Glasner kassierte an diesem ersten Spieltag der Gruppenphase vor Heimpublikum ein 0:3, der vermeintlich wiedererstarkte schottische Traditionsklub gleich ein 0:4. Und das nicht etwa gegen übermächtige Topklubs aus Madrid, Mailand oder Manchester, sondern gegen die Champions-League-Mittelständler Sporting Lissabon und Ajax Amsterdam. Wahrlich keine Titelfavoriten also, aber eben Mannschaften, die als Dauerstarter in der Königsklasse an dieses Niveau gewohnt sind.